Hauptnavigation


Positionsanzeige


Hauptinhalt

Aktuelles aus Mauerstetten

Neues aus der Gemeinde

22.01.2018: Jahresrechnung 2017 gelegt

Die Jahresrechnung ist gelegt, den detaillierten Rechenschaftsbericht können Sie sich hier ansehen.

28.12.2017: Standort für neues Feuerwehrhaus festgelegt

Nachdem der Gemeinderat sich bereits im September einstimmig für einen Neubau des Feuerwehrgerätehauses entschlossen hatte, machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück, es gab verschiedene geeignete Alternativen, die aufgrund von Lage, Zufahrt und Zuschnitt geeignet für ein Feuerwehrgerätehaus waren. Die Wahl fiel letztlich auf ein Grundstück beim Kreisverkehr in der Kaufbeurener Straße/Kinderkrippe, im nachstehenden Plan entsprechend gekennzeichnet, das Grundstück konnte auch bereits von der Gemeinde erworben werden.

 

28.12.2017: Mooshütte bis 2023 weiter verpachtet

Seit Anfang des Jahres wird das beliebte Ausflugslokal Mooshütte in Frankenried von Tanja Geser sehr erfolgreich bewirtschaftet. Die Mooshütte steht seit einigen Jahren im Eigentum der Gemeinde Mauerstetten, der aktuelle Pachtvertrag wäre zum Jahresende 2018 ausgelaufen. Es ist ein wichtiges Anliegen des Gemeinderates und auch insbesondere der Bevölkerung aus dem Ortsteil Frankenried, dass die Mooshütte nachhaltig und gut als Gaststätte betrieben wird. Mit der derzeitigen Pächterin Tanja Geser hat die Aktienbrauerei Kaufbeuren –die Pächter gegenüber der Gemeinde ist– eine engagierte Wirtin gefunden, die das Lokal sehr gut führt.

Dies gab für den Gemeinderat Mauerstetten sicherlich auch den Ausschlag, den Pachtvertrag in dieser Konstellation weiterzuführen und mit einer vorzeitigen Verlängerung bis Ende 2023 auch Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen. Wir freuen uns auf eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

27.12.2017: IT-Stelle wird mit Nachbarkommunen geschaffen

Die Anforderungen an die Informationstechnologie werden immer größer, insbesondere die Themen digitale Verwaltung, Datenschutz und Datensicherheit haben immer größere Bedeutung und formulieren ganz neue Aufgaben für die Verwaltung im Rathaus Mauerstetten. Inzwischen können diese Anforderungen mit dem vorhandenen Verwaltungspersonal im Rathaus bei weitem nicht mehr erfüllt werden, da kein Mitarbeiter eine entsprechende EDV-Ausbildung hat.

So hat der Gemeinderat beschlossen, gemeinsam mit mindestens einer Nachbarkommune eine Vollzeitstelle für den Bereich der IT zu schaffen. Man war mit der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen sowie der Gemeinde Germaringen im Vorfeld im Gespräch, die Entscheidungen der dortigen Gremien sollen noch im Januar getroffen werden. Danach wird die Stelle öffentlich ausgeschrieben.

13.12.2017: Behelfsparkplatz Sonnenhof abgelehnt
Aus der Bürgerversammlung wurde angeregt, die gelegentlich angespannte Parkplatzsituation dadurch zu entschärfen, dass zwischen den vorhandenen Parkplätzen und den Sportplätzen ein zusätzlicher Behelfsparkplatz angelegt wird. Dies wurde geprüft und die Kosten mit brutto ca. 36.000 EUR ermittelt. Der Gemeinderat lehnte das Projekt allerdings aufgrund der hohen Kosten einstimmig ab. Spätestens mit Inbetriebnahme der neuen Sporthalle wird sich auch die Parkplatzsituation deutlich entschärfen. Bei Großveranstaltungen bestht nach vorheriger Absprache auch die Möglichkeit, naheliegende Parkplätze von Firmen zu nutzen.

05.11.2017: Projektsteuerung für die Dreifachsporthalle vergeben
Der Gemeinderat hat die Projektsteuerungsleistung für den Neubau der Dreifachhalle vergeben. Es wird das Ingenieurbüro EDR mit der Niederlassung Kempten beauftragt; der Projektsteuerer übernimmt im Auftrag des Bauherren verschiedenste Aufgaben der Projektleitung, er ist insgesamt für einen reibungslosen Ablauf dieses Großprojektes verantwortlich. Wie berichtet, hatte sich der Gemeinderat für die Einschaltung eines solchen Fachbüros entschieden, da dieses Projekt von der Verwaltung aus Kapazitäts- und Kompetenzgründen nicht gestemmt werden kann. In der Gemeindeverwaltung ist kein technisches Personal vorhanden.

05.11.2017: Plakatierungsverordnung erlassen
Nachdem es dem Gemeinderat ein Anliegen ist, das Ortstbild möglichst frei von wilden Plakatierungen für verschiedene Veranstaltungen zu halten, wurde eine sog. Plakatierungsverordnung erlassen. Diese regelt, dass entsprechende Hinweise nur noch an den öffentlichen Anschlagflächen in Frankeknried (bei der Bushaltestelle Schwanen), in Mauerstetten (gegenüber Rathaus an der Friedhofsmauer) und Steinholz (bei Anwesen Isergebirgsstraße 25) vorgenommen werden dürfen. Für Veranstaltungen örtliche Vereine können ggf. Ausnahmen zugelassen werden.
Der Erlass der Verordnung war notwendig, da ohne diese Vorschrift den Veranstaltern die gewünschte Sondernutzungserlaubnis für die Plakatierungen nicht rechtswirksam versagt werden kann.


Suche


Adresse mit Öffnungszeiten

Gemeinde Mauerstetten

Kirchplatz 4
87665 Mauerstetten

Tel.: 08341-90937-0
Telefax: 08341-90937-20
E-Mail: info@mauerstetten.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Wettervorhersage


Soziale Netzwerke

© Gemeinde Mauerstetten