Hauptnavigation


Positionsanzeige


Hauptinhalt

Aktuelles aus Mauerstetten

neue Dreifachsporthalle

aktueller Sachstand zum Projekt (29.07.2017)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 27.07.2017 mit deutlicher Mehrheit beschlossen, einen Projektsteuerer für die Maßnahme einzusetzen, um einen professionellen und allen Vorschriften entsprechenden Projektverlauf zu gewährleisten. Diese Leistung wird nunmehr ausgeschrieben und nach Vergabe wird das Verhandlungsverfahren mit den Architekten durchgeführt.

 

Hier haben wir die Planzeichnung des Wettbewerbsgewinners für Sie:

Planzeichnung

 

Die Siegerarbeit wurde vom Preisgericht folgendermaßen beschrieben:

In ein von Nord nach Süd leicht ansteigendes und gut auf die Topografie reagierendes Funktionsband wird sehr selbstverständlich mittig im Grundstück die Sporthalle verortet. Der orthogonale Bezug zu den Freisportflächen bezieht diese mit ein, es entsteht ein zusammenhängender Sportcampus. Darüber hinaus entsteht durch die Setzung ein gut proportionierter Vorbereich und qualitätsvoller Eingangsbereich.

Die Qualität der städtebaulichen Positionierung setzt sich im Innern des Gebäudes fort. Foyer, Zuschauertribüne und Sporttreff versprechen einen einladenden Auftakt, die Anordnung der Fußballerumkleiden auf EG-Niveau mit eigenem Eingang und die Organisation der Hallenebene sind funktional und geglückt. Sowohl die dargestellte Atmosphäre im Innern als auch die architektonische Haltung der Fassade zeigen das Niveau der Arbeit. Die dargestellte Dachkonstruktion bzw. die Dachdeckung wirft Fragen auf, die im Weiteren zu präzisieren wären. Eine mögliche Einrichtung mit Holz als „Opferschicht“ ist jedenfalls nicht denkbar. Die klare Grundrissstruktur und die gewählte Konstruktion lassen eine wirtschaftliche Umsetzung erwarten.

Insgesamt stellt die Arbeit einen sehr wertvollen Beitrag zur gestellten Wettbewerbsaufgabe dar.

Hier die Reihenfolge der Preisträger:

1. Preis: Riehle+Assoziierte, Reutlingen und Freiraumplanung Sigmund, Grafenberg

3. Preis: F64 Architekten, Kempten und realgrün Landschaftsarchitekten, München

3. Preis: Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten, Nürnberg mit Eydorn Eaton Architekten, Berlin und WGF Objekt Landschaftsarchitekten,

4. Preis: Stadtmüller Burkhardt Graf Architekten, Kaufbeuren und terra.nova Landschaftsarchitekten, München

Anerkennung: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg und lohrer hochrein landschaftsarchitekten + stadtplaner gmbh, München

Anerkennung: Hermann+Bosch Architekten, Stuttgart und Jedamzik+Partner Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Das Preisgericht empfiehlt der Gemeinde einstimmig, die Verfasser der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Arbeit auf der Grundlage ihres Wettbewerbsentwurfs mit den weiteren Planungsleistungen entsprechend der Auslobung zu beauftragen.

Die Gemeinde muss nunmehr mit den vier Preisträgern in ein vorgeschriebenes Verhandlungsverfahren eintreten und wird dann mit einem der Preisträger einen Architektenvertrag abschließen. Dann erfolgt gemeinsam mit dem Architekten die Detailplanung, da alle Entwürfe des Wettbewerbs bisher nur den Charakter eines Vorentwurfes haben, der in den Details noch ausgearbeitet werden muss.

Insgesamt hatte das Preisgericht, dem drei Architekten, ein Landschaftsplaner und drei Mitglieder des Gemeinderates angehörten, eine qualitätvolle Auswahl aus 14 Entwürfen.


Suche


Adresse mit Öffnungszeiten

Gemeinde Mauerstetten

Kirchplatz 4
87665 Mauerstetten

Tel.: 08341-90937-0
Telefax: 08341-90937-20
E-Mail: info@mauerstetten.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Wettervorhersage


Soziale Netzwerke

© Gemeinde Mauerstetten